Montag, 18. Dezember 2017

im Sockenstrickwahn ......

WERBUNG

hallo Ihr Lieben ....

ich schaffe es einfach nicht mehr regelmäßig zu bloggen,
seitdem ich letzten Sommer einen neuen Job angenommen habe
die Näherei kommt auch seitdem viel zu kurz,
aber man kann sich ja nicht verteilen

dafür habe ich ein altes Hobby neu belebt, denn das kann man auch super abends vor dem Fernseher nebenher machen

Socken stricken ist seit einiger Zeit angesagt
und wird ausgiebig ausgelebt

wer mir auf instagram oder fb folgt, hat das schon mitbekommen

nun durfte ich für 
WOOL AND THE GANG

das brandneue knittingkit
KINDA MAGIC SOCKS
testen

hier in der Farbe "cool cat copper"



und zeige Euch heute wie das Strickset aussieht
und wie es mit dem Stricken geklappt hat





im Paket enthalten ist alles was man zum Stricken der Socken benötigt: die Anleitung, ein Knäuel Wolle den Wool and the Gang in Zusammenarbeit mit Schachenmayr Regia entwickelt hat
und drei Nadelspiele, denn es kommt darauf an, wie man strickt / fest oder eher locker, danach wählt man die Nadelstärke aus damit das Muster genau so entsteht, wie auf dem oberen Foto



in der Beschreibung steht exakt wo man mit dem Maschenanschlagen beginnen muss ... das gelbe Stück Wolle hebt man auf für das Stricken der Maschen, die später für die Ferse benötigt werden


der Schaft ist fertig gestrickt, wenn ein längeres Stück blaue Wolle auf dem Knäuel erscheint, den man dann komplett abwickelt und einen kleinen Knäuel damit wickelt ( das ist genau die Menge an Wolle, die man zum Stricken der Ferse benötigt ) - dann wird der blaue Faden abgeschnitten und beim Hauptknäuel erscheint wieder das kupferfarbene,
an dieser Stelle strickt man nun auf zwei Nadeln den gelben Faden ( später mehr dazu )
und bei der dritten und vierten Nadel wie gewohnt weiter mit dem Hauptknäuel
( siehe nächste Fotos )


 ebenso ist es mit der Spitze, der Hauptknäuel ändert seine Färbung automatisch wenn man an die Spitze kommt
soll der Socken etwas größer werden, so strickt man  am oberen blauen Teil einfach ein paar Runden mehr und beginnt dann erst mit der Abnahme für die Spitze





nun ist der Socken erst man fertig bis auf die Ferse
dafür nimmt man oberhalb und unterhalb der gelben Teilreihe
alle Maschen auf vier Nadeln auf und entfernt danach 
den gelben Faden
( siehe nächste Fotos )




hier sieht man genau wie das dann aussieht,
bevor es mit der Ferse richtig losgeht


wenn man sich exakt an die Anleitung hält, ist es überhaupt nicht schwer die Socken zu stricken
für mich war es auch das erste mal die Ferse auf diese Art und Weise zu stricken und es hat hervorragend geklappt



mein Fazit:
es hat Spaß gemacht das knittingkit auszuprobieren
und dabei etwas neues zu lernen,
wie die andere Art eine Ferse zu stricken

das knittingkit wird als "advanced" also für Fortgeschrittene
Strickerinnen angeboten, ich denke aber, wenn man das Gefühl für`s Stricken mit einem Nadelspiel bekommen hat,
dann kann man diese Socken auf alle Fälle auch als Anfänger stricken,
wenn man sich exakt an die Anleitung hält


mein Katerchen und ich sind auf alle Fälle sehr begeistert
vom Design

unterdessen sind die Socken auf dem Weg zur neuen Besitzerin,
denn ich habe sie auf meinem instagram Account verlost



das knittingkit gibt es in fünf verschiedenen Farbvarianten ....
da ist für jeden etwas dabei
schaut mal ...."pink paws"



und nun möchte ich mich nochmal bei Wool and the Gang bedanken,
ich habe mich sehr gefreut, dass sie mich zum testen eingeladen und mir das knittingkit sowie ein weiteres zum Verlosen zur Verfügung gestellt haben