Samstag, 23. April 2016

#12giftswithlove: rescue-bag & Geschenkverpackung

dieser Blogpost enthält Werbung

wie bereits angekündigt,
darf ich Euch heute endlich zeigen, was ich mir für
miss red fox
Blogprojekt #12giftswithlove überlegt habe

Vielen Dank liebe Ioana, ich habe mich sehr darüber gefreut,
dass ich Teil dieser schönen Blog - Aktion sein darf !


einmal im Monat zeigt miss-red-fox auf ihrem Blog zu einem bestimmten Material oder Werkzeug ein selbst hergestelltes Geschenk und die dazu passende Verpackung

dazu eingeladen sind jeweils pro Monat eine Gastbloggerin, die genau diese Idee ebenfalls umsetzt und auf dem eigenen Blog zeigt


das Thema diesen Monat lautet: STEMPEL

meine Idee zum Thema :

ein "rescue"-Täschchen für die wichtigen Dinge unterwegs
mit Rettungsring Applikation
und eine genähte Verpackung
auf der sich das Motiv Rettungsring wiederholt - natürlich aufgestempelt

.....Stempel und stempeln mag ich sehr gerne,
habe allerdings noch nie ausprobiert, einen Stempel selbst herzustellen

das musste sich natürlich ändern
 und ich habe mir zuerst die nötige Materialien dafür besorgt


das Schnitzbesteck habe ich beim Einzelhändler hier vor Ort gekauft,
die Gummiplatten allerdings im Internet und "mittelweiche" Platten gewählt

wie ich nun festgstellt habe, sind es die Gleichen Platten, die auch miss red fox für ihren aktuellen Beitrag gewählt hat. Passend zu den Platten gibt es vom gleichen Hersteller auch Holz-Rohlinge auf die man seine geschnitzten Platten montieren kann

( siehe rechtes Foto oben ), äußerst praktisch finde ich






die Platte habe ich mit einem Küchenmesser auf die passende, quadratische Größe zugeschnitten und mir dann Küchenutensilien in runder Form gesucht,
die ich als Schablone verwenden konnte

aufgemalt mit einem Bleistift direkt auf den Gummiblock,
konnte ich loslegen


kann man es erkennen ???


passend zur "rescue"-bag ein Rettungsring-Stempel,
der auf die Verpackung gestempelt werden sollte

für das Geschenk, bzw. die Applikation auf dem Täschchen,
 benötigte ich eine Rettungsring-Schablone,
die ich aus Pappe hergestellt habe
ebenso ein kleines Papp-"Eckchen" 
anhand dessen man die roten Ecken vom Rettungsring zuschneiden kann


Rettungsring-Applikation - so geht´s:

  - weißen Stoff mit Vlieseline unterbügeln
- anhand der Schablone ausschneiden
- Schwimmflügel aufschneiden, sodass man nur die orange Seite zum Zuschneiden verwenden kann
- mit der "Eckchen"-Schablone die Schwimmflügel zurechtschneiden
- wie weiter unten auf dem Foto gezeigt, die Eckchen auf den Stoffring aufnähen



nun kamen die gekauften Buchstaben-Stempel zum Einsatz

für das Fähnchen am Rettungsring habe ich wieder eine Schablone hergestellt
und mit Vlieseline unterbügelten weißen Stoff exakt danach zugeschnitten

diese Fähnchen wurden dann mit dem Schriftzug "rescue" bestempelt



die Vorbereitungen für das Geschenk waren somit abgeschlossen

für die eigentlichen Täschchen habe ich Strechfrottee gewählt,
da er nicht so dick ist, wie normaler Frottee
allerdings musste ich ihn auch mit Vlieseline unterbügeln, da ich zum Nähen nur meine normale Nähmaschine habe und der Stoff beim Nähen nachgibt

das Futter ist gestreifte beschichtete Baumwolle in schwarz-weiß


den Rettungsring und das Fähnchen
habe ich mit kleinen und ganz engen Zickzackstichen appliziert
( wie man ein Reißverschluss-Täschchen näht, zeige ich in diesem Zusammenhang nicht, das würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen )

und so sieht das Geschenk fertig aus:



die *nane rescue-bag
für alle wichtigen Dinge unterwegs

gedacht vor allem für die kommenden Sommermonate
für Schwimmbad, Badesee, Urlaub, Strand etc.


danach die Verpackung:

denn so ein rescue-Täschchen eignet sich natürlich auch super als Geschenk


nun hatte der selbst geschnitzte Stempel seinen Einsatz
außerdem auch wieder die Buchstabenstempel, zwei gekaufte Stempel und
 eine blanco-Karteikarte, die ich auf die für mich passende Größe zugeschnitten und dann bestempelt habe

vor dem Zusammennähen der Verpackung, habe ich die Seekartenseite mit dem Rettungsring-Stempel verziert

wie Ihr sicherlich schon gemerkt habt, bin ich ein fan von "Geschenke einnähen"
und auch hier wollte ich das Täschchen wieder so verpacken

ausgewählt habe ich für die eine Seite zwei Blätter aus einem alten See-Atlas
und für die andere Seite eine gebrauchte, semitransparente Plastiktüte


drei Seiten mit der Nähmaschine zugenäht,
dann das Täschchen in die genähte Tüte hinein gesteckt

beim Schließen der letzten offenen Seite dann die bestempelte Karteikarte mit eingenäht






nach meinem ersten Stempelschnitzversuch 
muss ich sagen: HUT AB wer das professionell macht

so ganz einfach ist das nicht und man muss sich auf alle Fälle Zeit dafür nehmen

Spaß gemacht hat es aber allemal
und da ich nun stolze Besitzerin des Schnitzbestecks bin und
noch einiges an Material übrig habe,
versuche ich es bestimmt noch einmal :-)

Ihr könnt Euren Post zum Thema - so wie ich diesen - 

bei miss red fox verlinken !