Freitag, 4. Dezember 2015

Frau Scheiner Adventskalender Türchen No.4

 Türchen No. 4 öffnet sich heute hier bei mir
und ich freue mich sehr, dass ich mit einer Fotonähanleitung,
die ich für Euch erstellt habe, dabei sein darf


Ich hoffe Ihr freut Euch
denn ab heute könnt ihr meinen
*nane ELLIFANT 
für den privaten Gebrauch nachnähen



los geht´s:



Schnittmuster ELLIFANT © *nane Schönes aus Stoff download hier:
Menueleiste ELLI-fant


Du benötigst:

 drei verschiedene Stoffe, hier z.B. Patchworkstoffe mit Punkten und Baumwoll-Leinen
Vlieseline F220
Füllwatte
ein Stück Baumwollkordel
Nähgarn
Stoffmalstift oder Acrylfarbe für das Auge
ein Stück Baumwoll- oder Leinenschnur als Aufhänger


mit einem Bleistift anhand des Schnittmusters die Körperteile auf Vlieseline aufmalen
ALLE Teile sind OHNE Nahtzugabe !!!
trotzdem die Vlieseline genau an den aufgemalten Rändern ausschneiden
und auf die ausgesuchten Stoffe aufbügeln

Ihr fragt Euch vielleicht WARUM Vlieseline ?
ich nähe sehr viele Stoffaufhänger und habe im Laufe der Zeit festgestellt,
dass mit Vlieseline unterbügelte Figuren nach dem Ausstopfen einfach schöner
und gleichmäßiger aussehen
bei dünneren Baumwollstoffen entstehen oft kleine Beulen und Unebenheiten

jetzt die Teile MIT Nahtzugabe ausschneiden !


zuerst die Ohren:
jeweils zwei Teile rechts auf rechts aufeinander legen
und genau am Vlieselinerand entlang zusammen nähen


die Ohren wenden, ausformen und bügeln


nun zeige ich Euch meine Methode
um Ränder und Markierungen auf der rechten Stoffseite erkennen zu können
z.B. auf den folgenden Fotos, wo das Ohr festgenäht werden muss



das Ohr genau an den beiden Knicken anlegen
"oberer Rand Ohr" und längs "Rand zum Kopfteil"
und zwar so, dass es ca. 4,5 cm vom Rand zum Kopfteil in den Körper ragt


Ohren auf die rechte Stoffseite beider Körperteile festnähen


nun kommt der dritte Stoff-Knick in´s Spiel, der den oberen Rückenrand von Elli markiert
so kann man gut erkennen wo genau das Kopfteil rechts auf rechts aufgelegt werden muss, bevor man es annähen kann

auf dem Foto links oben sieht man die Knicke "oberer Rückenrand"
und längs "Rand zum Kopfteil"
genau an diese Knicke das Kopfteil / Vlieselineränder anlegen ( Foto links unten )
und annähen


das Kopfteil nur bis ca. zur Mitte des Rüssels annähen


danach das Kopfteil vom Körperteil weg umklappen.....


......und eine Ziernaht absteppen ( erneut nur bis zur Mitte des Rüssels )


bevor man Elli zusammen näht,
die beiden Körperteile rechts auf rechts so aufeinander legen,
dass das obere Teil exakt mit dem Vlieselinerand auf dem Knick "oberer Rückenrand"
und die Kopfteilränder exakt aufeinander liegen
am besten mit Stecknadeln fixieren, damit nichts auseinander rutschen kann


für den Schwanz benötigt man nun ein ca. 10-12 cm langes Stück Baumwollkordel


diese schiebt man an die markierte Stelle zwischen die beiden Körperteile von Elli
und fängt auch genau kurz vor der Kordel an die Körperteile zusammen zu nähen,
sodass der Schwanz mit in die Naht eingenäht wird

Elli genau am Rand der Vlieseline entlang zusammen nähen !


da der Elefant nicht so groß ist, stelle ich die Stichlänge immer auf sehr klein ein
( bei meiner Maschine ist das "2" )
damit ich gut um die engen Kurven am Rüssel und den Beinen komme


TIPP:
an der Engstelle zwischen Rüssel und Vorderbein ziehe ich, bevor ich diesen Teil nähe,
die Stofflagen auseinander
ansonsten näht sich das Umgeklappte mit in den Rüssel hinein
und es wird alles dick und knubbelig


das ist die Stelle zwischen Rüssel und Vorderbein
hier muss man darauf achten, dass man links an der Naht "Kopfteil an Körperteil"
vorbei näht - siehe Pfeil


am Hinterbein nur ca. 2 cm Richtung Schwanz nähen
damit noch genug Platz für die Wendeöffnung bleibt
die Pfeile markieren wo sich der Anfang und das Ende der Wendeöffnung befindet
bzw. wo man anfängt Elli zusammen zu nähen und wo man damit aufhört


nun genau an den beiden Stellen die die Schere markiert
mehrmals vorsichtig bis knapp zur Naht einschneiden


sieht etwas "strubbelig" aus - funktioniert aber


YEAH.....der größte Teil ist geschafft, wenn Ihr Elli gewendet habt !


nun Füllwatte / Bastelwatte in den Körper füllen

ich mache das mit dem Zeigefinger und arbeite mit einem Babynagelscherchen nach, d.h.
wenn ein Teil der Füllwatte an Ort und Stelle ist z.B. die Hälfte vom Rüssel befüllt ist, dann gehe ich mit der Babynagelschere hinein und stopfe damit nach
die Füllwatte lässt sich mit dem Scherchen superfest an die zu stopfende Stelle pressen,
da sie vorne abgerundet ist, kann man auch nichts kaputt machen


und keine Sorge, während des Stopfens sieht Elli oft etwas unförmig aus


je fester man ihn stopft, je eher sieht er nach Elefant aus und wird schön pummelig


zum Schluss die Wendeöffnung mit möglichst kleinen Stichen mit der Hand zunähen


Knötchen in´s Schwänzchen und Überschuss abschneiden


für die Augen kann man unterschiedliche Stoffmalstifte
oder wie ich wasserbasierte Acrylfarbe & einen Metallkugelstift verwenden

bei den Stoffmal-Filzstiften ist Vorsicht geboten. Ich habe schon einige ausprobiert
und bei vielen ist die Farbe auf dem Stoff ausgelaufen, das ist überaus ärgerlich !
Der Wäschemarker auf dem Foto läuft nicht aus und ist von Javana Textil - das ist zwar nun Schleichwerbung, aber ich möchte vermeiden, dass Eure Ellis dann "Eulenaugen" haben


so geht das mit dem Metallkugelstift
das Auge wird immer schön rund


Aufhänger mit einer Nadel durchziehen
hier: Leinengarn


HIPP HIPP HURRA
Ihr habt es geschafft !

 Ellifant freut sich über Eure Kreativität
und schaut in allen möglichen Farb- und Stoffkombis gut aus



auch als Girlande schaut Elli lustig aus und dreht sich frei hängend immer rundherum
( geht auch in Kombination mit anderen Tieren, Sternchen, Mond oder ähnlichem )


ich wünsche Euch ganz viel Spaß mit Eurem persönlichen 
*nane ELLIFANT

für diese Nähanleitung übernehme ich keinerlei Haftung !



verlinkt bei: HANDMADE ON TUESDAY / freebie friday